Theaterprobe provoziert Polizeieinsatz

„Ich war im Zoo.“ So beginnt das Stück, welches am Samstag, den 24. September in der Kammer Premiere feiern wird. Die Zoogeschichte heißt es und geschrieben hat es der „Wer hat Angst vor Virginia Woolf?“-Autor Edward Albee. Wir waren zwar nicht im Zoo, aber haben auch mal unseren dunklen Probenraum verlassen und sind hinaus in den Park gegangen, genau dorthin, wo das Stück auch spielt. Für die Schauspieler Tobias D. Weber und Raik Singer und auch für Regisseur Alejandro Quintana ein tolles Erlebnis, „in freier Wildbahn“ zu proben. Wie authentisch die zwei Männer waren, war an einem durch die Proben verursachten Polizeieinsatz zu erkennen. Im Stück gibt es einen Kampf zwischen Jerry und Peter, es fällt auch das ein oder andere unschöne Wort in entsprechend aufgebrachter Lautstärke. Manch ein Spaziergänger mag da tatsächlich vermutet haben, dass es sich hier um die brutale Wirklichkeit handelt, ein couragierter Parkbesucher griff zum Telefon und rief die Polizei. Das Probenteam konnte die Situation aber schnell klären und mit einem Lächeln auf den Lippen wünschten uns die „Freunde und Helfer“ alles Gute. Wir bedanken und an dieser Stelle auch bei dem hilfsbereiten Anrufer, denn nicht mal Regisseur Quintana konnte den beiden Schauspielern an diesem Tag ein besseres Lob geben.

Stefanie Symmank, Dramaturgin

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.