Sie machen die große Bühne zum gemütlichen Wohnraum – RaumausstatterInnen am Theater

Mirjam Roth, 23 Jahre, 2. Lehrjahr, Anna, 17 Jahre, 1. Lehrjahr

Foto: Jennifer Laing

Foto: Jennifer Laing

Raumausstatterin

Was ist der Unterschied zwischen dem „Arbeitgeber Theater“ und einem Raumausstatter in der freien Wirtschaft?

Mirjam: Naja, der größte Unterschied ist eigentlich, dass im Theater alles überdimensional ist. Dadurch, dass die Bühnenbilder so riesig sind, nähen wir eben nicht Vorhänge von zwei Metern Länge, sondern in fünf Metern Länge.

Welches Bühnenbild hat dir am Meisten Spaß gemacht?

Anna: Das für Adam und Eva. Wir mussten so viele Blumen herstellen, dass ich mich am Ende gefühlt habe wie ein Blumenmädchen auf einer wunderschönen Blumenwiese. (lacht)

Was findest du besonders toll an deiner Arbeit?

Mirjam: Dass es nicht immer Regeln für den Aufbau von etwas gibt. Es gab z.B. keine genaue Vorlage für einen Lampenschirm, den ich herstellen musste (für „Die Wahrheit“), es soll letztlich einfach ein Lampenschirm sein. Doch wie ich an die Sache rangehe, wird allein meiner Kreativität und Fantasie überlassen. Man improvisiert immer wieder und erfindet neue Sachen, was mir unglaublich viel Spaß macht.

Und du Anna?

Anna: Wenn wir Dinge nähen müssen. Es fällt mir relativ leicht, da ich früher schon in der Schule und auch zu Hause viel genäht habe.

Was war dein größtes Erfolgserlebnis bisher?

Mirjam: (lacht) Meine erste eigene Tasche, die ich aus den alten Fahnen, die vor dem Theater hingen, selbst genäht habe. Jedoch muss sie irgendjemandem so gut gefallen haben, dass sie seit einiger Zeit unauffindbar ist. Der vermeintliche Dieb soll sich doch bitte zu erkennen geben und die Tasche zurück bringen!!!

 


INFO:

Hier ist Kreativität gefragt! Wenn ihr immer gute Ideen für Dekorationen habt, könnte der Beruf der/des Raumausstatters genau das richtige für euch sein.

Zu den Aufgaben gehören unter anderem das Arbeiten mit unterschiedlichen Materialien (Polster, Bodenbelägen oder Stoffen) und Dekorationen anzufertigen.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.


Jennifer Laing & Selina Rothenhöfer, Auszubildende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.