Theaterclubfestival Teil 2 in den Kammerspielen

Am 20. und 21. Juli spielen die Clubs „Fundus“ und „Traverse“

Am letzten Wochenende der Spielzeit schlägt noch einmal die Stunde der Theaterclubs. Im “Theaterclubfestival Teil 2“ sind am 20. Juli um 19 Uhr und am 21. Juli um 15 Uhr in den Kammerspielen die Clubs „Fundus“ und „Traverse“ zu erleben. Wir sagen TOI TOI TOI.

Der Club „Fundus“ hat eine moderne Romeo-und-Julia-Geschichte entwickelt: „Alles aus Liebe“. Eine Theater-AG möchte ein Stück spielen und eine Mitstreiterin bringt den alten Schinken „Romeo und Julia“ ins Gespräch. So etwas will keiner mehr sehen, glauben die anderen und schon gerät die Gruppe in einen heftigen Streit und befindet sich mitten im Stück. Sie beschließen, die Geschichte ins Heute zu holen. Denn schließlich kommt es auch heute noch vor, dass zwei Menschen sich begegnen, verlieben und nicht zusammen sein dürfen …

Auch der Jugendclub „Traverse“ hat ein eigenes Stück entwickelt: „Asphaltstadt“. Noch wissen die Leute, die sich in dieser heißen Hochsommernacht kennenlernen werden, nichts voneinander. Doch diese Begegnungen werden ihr Leben verändern. Grundthema dieser Szenenfolge ist die Frage: Wie kann man seinen eigenen Lebensentwurf finden und ihn verwirklichen? Entstanden ist dieses Stück aus einer Sammlung von Themen, welche die Jugendlichen bewegen: Cyber-Mobbing, Zwangsheirat, Transsexualität, übertriebene Erwartungshaltungen der Eltern an ihre Kinder, Suche nach dem, was man wirklich kann und will oder Bindungsangst.

Postkarte_Jugenclubs_Mai 2013_Teil2.indd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.