Gated Community vs. TanzTangente …

Gated Community 3

Im Mai sorgte ein Tanz-Projekt für überregionale Aufmerksamkeit: Die Berliner Choreografin und Tanzpädagogin Nadja Raszewski hat mit Gefangenen der JVA Heilbronn in vierwöchiger Arbeit das Tanzstück „Gated Community“ erarbeitet, das sich mit ihrem Leben hinter Gittern und den Umständen, die dazu geführt haben, beschäftigt hat. Das Ergebnis wurde während des Festivals „Tanz! Heilbronn“ in zwei ausverkauften Vorführungen im Gefängnis gezeigt und vom beeindruckten Publikum jeweils minutenlang mit stehenden Ovationen gefeiert.

Für Nadja Raszewski war es eines der intensivsten Projekte, das sie je geleitet hat. Weder für sie noch für die Gefangenen war es möglich, hinterher einfach zur Tagesordnung überzugehen. Seit jenen Tagen besteht ein intensiver Briefwechsel und auf allen Seiten der Wunsch, dem Projekt eine Nachhaltigkeit zu geben. Im August gab es einen ersten Fortsetzungs-Workshop, über den wieder unser Blog-Autor Sascha aus der JVA berichtet:


Das Spendenkonto

Empfänger Theater Heilbronn
BLZ: 620 500 00 (Kreissparkasse Heilbronn)
KontoNr: 147 95 44
Verwendungszweck (unbedingt angeben) – Spende JVA Projekt

 

Gated Community

Gated Community

 

Gated Community vs. TanzTangente …
… 2-Tages Workshop

01.08.13 – Workshoptag 1:
Drei lange Monate ist es nun her seit dem Theater-Tanzprojekt, und noch immer trauere ich der Zeit hinterher, aber heute um 17 Uhr war es dann endlich soweit, endlich das Wiedersehen.
Dabei waren vier Gefangene des großen Tanzprojektes, aber auch fünf neue Gesichter, sowie aus der TanzTangente die Choreographin Nadja mit Assistentin Selina und der ehemaligen Tangente-Tänzerin Frida. Konzentration, Eigeninitiative, Spaß und ein gesunder Humor war der Schlüssel zu einem perfekt gelungenen Workshoptag 1.
Am heutigen Tag wurde uns viel beigebracht und trotz der heißen Temperaturen keine Rücksicht genommen. Taktgefühl, diverse Choreographien, sowie Synchronität standen auf dem Lehrplan und auch wenn einige von uns schon vieles kannten, so hatten auch wir es schwer mitzuhalten. Um 20 Uhr war dann der erste Tag leider vorbei, aber ich spüre, dass es hartes Training war.

02.08.13 – Workshoptag 2:
38° Grad Außentemperatur, 13Uhr auf dem Zeiger, aber neun Insassen der JVA Heilbronn lassen die Köpfe nicht hängen, sondern freuen sich auf vier Stunden geballtes Tanzen und Lachen beim Workshoptag 2.
Auch heute zeigten alle ihr Können und das war auch nötig, denn Nadja, Selina und Frida zogen das Tempo, sowie den Schwierigkeitsgrad an. Schritt-, Reihenfolgen in Verbindung mit Takt und Improvisation waren mit das Wichtigste heute, denn nur dadurch und mit viel Willen und Eigeninitiative, entstand am Ende des Tages ein Bild des Schicksals, in dem man sah, dass hier in der JVA Heilbronn auch in Zukunft ein großes Interesse am Tanzen besteht und das Projekt jedem einzelnen Teilnehmer vermitteln kann, dass das Tanzen Körper und Geist belebt, sowie neue Lebensfreude weckt.

Das Fazit…
Das Fazit aus dem 2-tägigen Tanzworkshop ist ganz klar:
„Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“, denn im Knast ist man sehr schnell abgestempelt bei anderen Häftlingen. Aber wer auf Vorurteile und Meinungen anderer pfeift, sowie selbst seinen Weg geht, wird erfolgreich sein und schnell merken, dass der Wille, die Ehre und die innere Stimme der Schlüssel zum Erfolg sind.
Mit drei von fünf neuen Tänzern konnte ich reden und ein Feedback einholen, und sie sprechen davon wie gut es tat, wie viel Spaß es doch macht, gerne täglich 6 Stunden davon und vieles vieles mehr. Also mal wieder ein voller Erfolg.

Von Herzen…
Zum Schluss möchte ich noch was loswerden:
Es gibt einen wunderschönen Film namens „Blind Side – Die große Chance“, in dem gezeigt wird, wie ein junger Mensch, der nichts und niemanden hat, etwas erreichen kann, weil er einen Willen hat und Hilfe annimmt. Das Gleiche möchte ich all denjenigen ans Herz legen, die das selbe Problem haben und auf die kriminelle Schiene kommen. Im Leben mal zu verlieren ist normal und keine Schande und genauso wenig ist Hilfe annehmen eine Schande, denn wer mit Hilfe im Leben gewinnt, hat alles richtig gemacht, im Gegensatz zu Personen, die denken ohne Hilfe alles zu packen und trotzdem alles verlieren, und später deshalb dafür ins Gefängnis müssen.
Nutze jede Chance, denn wer weiß, ob es nicht die Letzte war!

Großes Dankeschön…
Ein großer Dank an die JVA Heilbronn, die es nach dem sensationellen Theater-Tanzprojekt „Gated Community“, auch ein weiteres Mal genehmigt hat ein zweites Treffen, einen Tanzworkshop zu machen. Ein gaaaanz besonderer Dank aber gilt der TanzTangente Berlin sowie dem Theater Heilbronn, denn ohne diese Kooperation, ohne Nadja, Selina, Frida und die Spendenaktion im Theater Heilbronn, wäre an eine Weiterführung dieses Projekts nur schwer zu denken.
Ich darf mich im Namen der „Gated Community“ von ganzem Herzen für die Hilfe und Unterstützung bedanken und wer weiß, ob nicht vielleicht doch im kommenden Jahr, ein neues Theater-Tanzprojekt der Unvergesslichkeit hier in der Justizvollzugsanstalt Heilbronn stattfinden wird, dank Ihrer Unterstützung und unserem Willen!

Euer Sascha, Gefangener

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.