Mit anderen Augen

»Ich bin total theaterbegeistert«, sagt Desiree und erzählt, dass sie jahrelang in der Schule Theater gespielt hat. Und auch Saskias Augen leuchten, als sie von ihrer Jugendclubzeit in Bochum erzählt. Drei- bis viermal die Woche traf sie sich mit anderen Jugendlichen, um eigene Theaterstücke zu entwickeln. Da jetzt das Studium viel Zeit in Anspruch nimmt, hat sie leider nicht mehr soviel Zeit, um selber zu spielen. Saskia und Desiree sind zwei von fünf Studentinnen der Hochschule Heilbronn aus dem Fachbereich Kultur- und Freizeitmanagement, die ein Semester lang die Entstehung des Schauspiels »ENRON« begleiten. Nach Probenbesuchen, einer Führung durch die Werkstätten des Theaters und einem Einblick in die Arbeit der Pressereferentin Silke Zschäckel durften sich die fünf Studentinnen nun selber auf einer Bühne ausprobieren.
In einem Theaterworkshop mit Theaterpädagogin Antjé Femfert wurde letzten Samstag geschauspielert, dass die Wände der Theaterwerkstatt im Wollhaus vibrierten. Mit Hilfe verschiedener Schauspielübungen arbeiteten sie zu Themen Macht, Unterdrückung, Konkurrenzkampf, Hoch- und Tiefstatus und auch Bühnenpräsenz. Mit großer Spielfreude warfen sich die jungen Frauen in die Rollen aus dem Stück »ENRON«. Die Zeit verging wie im Flug. Müde kamen sie morgens an, lachend und inspiriert fuhren sie wieder weg und sind schon sehr gespannt auf die nächste Probe.
Vielleicht sehen sie dann die Arbeit der Schauspieler mit ganz anderen Augen. Ganz sicher ist aber, dass sie sich immer wieder gerne an ihre eigenen Bühnenerlebnisse erinnern werden und auch immer wieder gerne in die Theater dieser Welt zurück kommen.  

Antjé Femfert
Theaterpädagogin/ Dramaturgin

1 4

3 2

25.01.2014 – Premiere von »Enron« im Großen Haus
Schauspiel von Lucy Prebble
Termine: HIER KLICKEN

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.