TOI TOI TOI für heutige Premiere von „Relâche“

Wir alle kennen den ganz normalen Wahnsinn des Lebens. Morgens: Aufstehen, dann zur Arbeit. Mittags: Kurzer Imbiss, dann Arbeit. Abends: Müde nach Hause, fernsehen, schlafen. Nachts: Der Traum vom Glück. Der Albtraum vom Versagen. So geht es jeden Tag, ein ganzes Leben lang. Wer erhoffte sich nicht mehr. Doch trauen wir uns nicht. Leider. Mit Erik Satie und Sibylle Berg wagen wir einen ironisch-heiteren, manchmal sarkastischen und auch zutiefst philosophischen Blick auf unser aller Feigheit. Der Musiktheaterabend „Relâche“ stellt mit den  Werken von Erik Satie einen der außergewöhnlichsten Komponisten des frühen 20. Jahrhunderts in den Mittelpunkt, der sein Leben ganz unkonventionell führte. Der zweiteilige Abend, den das Theater Heilbronn und das Württembergische Kammerorchester zusammen auf die Bühne bringen, ist ein Plädoyer dafür, Dinge zu ändern, die einen unzufrieden machen und die man beeinflussen kann, und Unabänderliches zu akzeptieren.

Wir wünschen dem Inszenierungsteam um Regisseur Christian Marten-Molnár und Ausstatter Nikolaus Porz, dem WKO unter Leitung von Ruben Gazarian, Sängerin Ksenija Lukič und den Schauspielern Ingrid Richter-Wendel, Johannes Bahr und Rolf- Rudolf Lütgens sowie den vielen Kollegen, die sonst  vor und hinter den Kulissen zum Gelingen dieses Abends beitragen, ein kräftiges TOI TOI TOI.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.