Fünf tolle Tanz-Tage!

Nach fünf tollen Tagen, die vergingen, wie im Flug, ist das 6. Festival Tanz! Heilbronn schon wieder Geschichte. Das Haus war immer ausverkauft. Für die beiden atemberaubenden Vorstellungen im Großen Haus mit Ultima Vez aus Brüssel und dem Cedar Lake Contemporary Ballet aus New York gab es stehende Ovationen, Jubel auch für die augenzwinkernde Interpretation von Igor Stravinskys „Oktett“ durch die Compagnie En Knap aus Ljubljana. Angeregte Diskussionen gab es im Anschluss an die beiden experimentellen Abende in den Kammerspielen mit Jolika Sudermann „Pulse“ und Angela Schubot/Jared Gradinger „Les Petites Morts – I hope you die soon“ und  „Festina Lente“ von Shifts. Wer die Gelegenheit hatte, alle fünf Vorstellungen zu sehen, konnte einen spannenden Eindruck von der Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes gewinnen. Überaus berührend war auch das Projekt „parken“ mit 55 Menschen ganz unterschiedlichen Alters aus Heilbronn auf dem Alten Friedhof. Was über dieses Projekt hinaus bleiben wird, ist eine neue Verbundenheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander und eine (Tanz)Erfahrung, die sie ihr ganzes Leben nicht vergessen werden. Zum Abschluss des Festivals versammelten sich die Projekt-Teilnehmer noch einmal zu einer kurzen Überraschungsperformance auf dem Berliner Platz. Am Ende tanzten Mitwirkende und Zuschauer nach dem wunderschönen Walzer von Dmitri Schostakowitsch rund um den Theaterbrunnen. Was für ein schöner Abschluss für das Festival!

Heute zieht in unser Theater wieder der Alltag ein. Die internationalen Compagnies sind auf dem Weg nach Hause. Und Tanzkuratorin Karin Kirchhoff, die auch dieses sechste Festival zusammengestellt und betreut hat, verschnauft ein paar Tage. Doch nicht lange, denn schon stehen die Recherchen und Vorbereitungen für das Festival 2015 an. Vom 6.-10. Mai heißt es dann zum siebten Mal: Tanz! Heilbronn.  

Silke Zschäckel, Pressereferentin

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Fotos: Projekt „parken“
Fotocredit: Thomas Braun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.