Lesenacht mit echten Monstern und Weltrettung wider Willen

Theaterklassen der Neckarsulmer „Schule mit Theaterprofil“ zeigen ihre Stücke 
Seit zwei Jahren ist die Wilhelm- Maier-Schule Neckarsulm in Kooperation mit dem Theater Heilbronn „Schule mit Theaterprofil“. Jeden Donnerstag wird statt Mathe, Deutsch oder Bio das Fach Theater von den Theaterpädagoginnen des Heilbronner Theaters gelehrt. Am Dienstag, 1. Juli,  um 18 Uhr zeigen die Schülerinnen und Schüler der ersten beiden Theaterjahrgänge die Ergebnisse ihrer Arbeit in der Festhalle der Wilhelm- Maier-Schule in der Rosenstraße 11. Los geht es mit den Neulingen aus der 5. Klasse, die zusammen mit Theaterpädagogin Ramona Klumbach ein eigenes Stück erarbeitet haben:  „Pssst, Lesenacht!“ heißt es. Darin geht es um eine Lesenacht, die in der Schule veranstaltet wird. Jeder soll sein Lieblingsbuch vorstellen. Doch weil die Lehrerin krank ist, sind die Schüler unter sich und veranstalten einen regelrechten Wettbewerb um das spannendste Buch. Dabei werden plötzlich die Helden aus den Büchern, ob Orks oder „Die wilden Kerle“, lebendig und tragen die Geschichten mitten ins nächtliche Klassenzimmer …

Klasse 5 Pssst Lesenacht Klasse 6 Atomfurz vs. Beats

Die Klasse 6 unter Leitung von Theaterpädagogin Antjé Femfert ist schon im zweiten Jahr dabei und hat auch selbst ein Stück entwickelt: „Atomfurz vs. Beats“. Eine Gruppe von skrupellosen Wissenschaftlern will die Welt zerstören. Mitten in eine Tagung dieser merkwürdigen Physiker platzt eine Gruppe von ahnungslosen Tänzern, die auf wundersame Weise die Professoren dazu bringen, genau das Gegenteil ihres Vorhabens in die Tat umzusetzen: Sie reparieren alle von Menschen erzeugten Schäden wieder.
Das Bühnenbild und die Requisiten für beide Stücke haben die Schüler aus der 8. Klasse gebaut.

Silke Zschäckel, Pressereferentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.