Hurra, das Theater bekommt neue Probebühnen

Erste Fahrstunden auf der Probebühne

Probefahrt der Baumaschinen für die Probebühnen

Große Freude am Theater Heilbronn – der Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen, neue Probebühnen für 5.2 Millionen Euro für das Theater zu bauen. Wenn alles gut läuft, können die Proben ab Beginn der Spielzeit 2016/17 auf den neuen Probebühnen stattfinden.

Viele fragen sich jetzt sicher, was es mit den Probebühnen auf sich hat: Jedes Theater in Deutschland mit einem festen Ensemble hat Probebühnen, um parallel zum laufenden Vorstellungsbetrieb (in Heilbronn sind das über 500 Vorstellungen im Jahr) die neuen Inszenierungen erarbeiten zu können. Parallel werden zwischen 3-5 Inszenierungen geprobt. An den Vormittagen wird generell auf den Probebühnen geprobt. Dort sind Kulissen und Requisiten für die neuen Inszenierungen eingerichtet, während auf den drei Bühnen des Theaters die Stücke aufgebaut werden, die am jeweiligen Abend Vorstellung haben. Wer abends nicht auf der Bühne steht, hat Probe –  natürlich auf einer der Probebühnen. Die Theater müssen über mindestens so viele Probebühnen verfügen, wie sie Bühnen haben – bei uns sind es also drei.

Da das Theater in Heilbronn bei seiner Planung als „Bespieltheater“ ohne eigenes Ensemble konzipiert war, wurden vor 30 Jahren auch keine Probebühnen eingeplant. Deshalb laufen die Proben schon immer in Provisorien unter zunehmend unhaltbaren Bedingungen. Bis zu acht Stunden täglich verbringen die Schauspielerinnen und Schauspieler und alle an einer Inszenierung beteiligten Mitarbeiter in Räumen, die im Winter viel zu kalt und im Sommer viel zu heiß sind, in denen es keine Umkleidemöglichkeiten, keinen Schallschutz und nur unzureichende sanitäre Anlagen gibt und die auch den  technischen Anforderungen keinesfalls genügen. Seit 2011 kämpft das Theater gemeinsam mit der Stadtverwaltung um neue, bessere Probebedingungen. Und jetzt ist endlich die Lösung nah! Wir freuen uns. Und mit der Aussicht auf Verbesserung der Zustände sind der kalte Winter und auch der nächste heiße Sommer für alle Beteiligten etwas besser auszuhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.