Eisa Jocsons „Macho Dancer“ im Rahmen des Tanz! Festival

Photo by Giannina Ottiker (2)

Mann oder Frau? Die philippinische Tänzerin Eisa Jocson hat sich für ihr Solo das Bewegungsrepertoire der Macho Dancer angeeignet, das sind junge Männer, die auf den Philippinen in heißen Shows tanzen. Sie sind Verführer und Objekte der Begierde und ihre durchtrainierten Körper sind ihr größtes Kapital. Die Tänzerin und Choreografin liefert ein zugleich lustvolles wie verwirrendes Spiel mit den Geschlechteridentitäten.

Im Anschluss: Publikumsgespräch

Sonntag, 10. Mai 2015, 19.30 Uhr, Komödienhaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.