Mit Riesenbeifall…

Mit Riesenbeifall, Bravo-Rufen und Jubel feierte das Publikum gestern Abend die Premiere von Kafkas „Process“. Der Jubel galt dem Spielensemble, insbesondere Sebastian Weiss, der die Hauptrolle des  Josef K. mit Bravour gestaltete – spielerisch leicht und mit absoluter sprachlicher Präzion. Auch alle anderen aus dem „Process“-Ensemble, die in den unterschiedlichsten Rollen ein kafkaeskes Figuren-Panoptikum auf die Bühne brachten, wurden heftig beklatscht: Angelika Hart, Susan Ihlenfeld, Stefan Eichberg, Frank Lienert-Mondanelli, Oliver Firit, Till Schmidt und nicht zu vergessen unsere großartigen Statistinnen und Statisten. Bravo-Rufe gab es für das Inszenierungsteam um Regisseur Axel Vornam. Zusammen mit  Axel Vornam und Bühnenbildner Tom Musch verbeugte sich auch Peggy Mädler, die für das Theater Heilbronn aus Kafkas Roman die Bühnenfassung geschrieben hat.

Auf der Premierenfeier gab es angeregte Diskussionen und immer wieder Worte des Erstaunens, dass man Kafka  so eindrucksvoll und gleichzeitig mit so viel Leichtigkeit auf die Bühne bringen kann.

Silke Zschäckel, Pressereferentin

Der Process

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.