Regisseur Axel Vornam über seine Inszenierung von „ENRON“

„Die Vorschriften dieses Staates waren ein einziger Murks. … Das (auszunutzen) ist unser Job. … Und ich weiß, der einzige Unterschied zwischen mir und den Leuten, die mich verurteilen, ist, dass sie nicht smart genug waren, das zu tun, was wir getan haben.“  (Jeff Skilling, ENRON-Präsident)

„Das Thema bewegt mich sehr“, sagt Intendant und Regisseur Axel Vornam. Denn das Handeln der Enron-Manager sei keine Frage von Moral. Das Wirtschaftssystem, in dem es nur um Gewinnmaximierung und Effektivität geht, zwinge geradezu zu so einem Haifischverhalten, wenn man mitspielen will …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

25.01.2014 – Premiere von »Enron« im Großen Haus
Schauspiel von Lucy Prebble
Termine: HIER KLICKEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.